Rita Apel

Slam on the Rocks – Bremen

Spaß mit Texten

Rita Apel stammt aus dem Jahrgang 1953 und lebt in Bremen-Vegesack.
Sie war bis 2016 Grundschullehrerin und hat das Vorlesen viele Jahre lang in jeder Frühstückspause geübt. Sie liest auch gern für Erwachsene, und zwar auf Lesebühnen und bei Poetry Slams.

Seit 2003 slammt Rita Apel im Lagerhaus Bremen, in letzter Zeit auch sehr erfolgreich an anderen Orten. Sie vertrat den Slam Bremen bei den Deutschsprachigen Meisterschaften 2013 in Bielefeld, 2014 in Dresden, 2015 in Augsburg, 2016 in Stuttgart und 2018 in Zürich, wo dann aber doch immer jemand anders gewann. 2014 siegte sie bei den Landesmeisterschaften für Bremen und Niedersachsen im Poetry Slam, im Jahre 2015 klappte die Titelverteidigung nicht ganz, sie wurde zweite. 2018 kam sie bei den deutschsprachigen Meisterschaften endlich mal ins Halbfinale.

Ihre Texte sind oft lustig, aber auch nachdenklich bis kritisch und verarbeiten den ganz normalen Wahnsinn in ihrem Berufs- und Alltagsleben.

In der Ankündigung des 3. Jenaer Hörsaalslams schrieb Friedrich Herrmann über sie:

„Rita Apel war ihr ganzes Berufsleben lang Lehrerin und man kann gar nicht anders, als neidisch zu werden auf die Schülergenerationen, die sie mit ihrer Klugheit angeleitet und ihrem bösen Witz bestens unterhalten haben muss. Ihre Texte sind präzise, wohl durchdacht, brüllend komisch und man wundert sich kein bisschen, dass die ergraute Dame über Jahre hinweg alles von den Bühnen gefegt hat, was an Jungvolk gegen sie aufzubegehren versucht hat. 2014 war sie Landesmeisterin von Niedersachsen/Bremen, jetzt ist sie im wohlverdienten Ruhestand und hat endlich die Zeit, Bühnen im gesamten Bundesgebiet fachgerecht zu zerlegen.“